Mein Angebot Was ich für Sie und Ihr Pferd tun kann

Ich möchte Ihnen hier die Therapieformen, die ich anbiete auf einfache Weise näher bringen. Einiges ist sowieso ganz banal, anderes etwas komplizierter. Die folgenden Seiten richten sich an Menschen, die es kurz, knapp und ohne im Lexikon nachschlagen zu müssen erklärt haben möchten. Das bedeutet nicht, dass ich die notwendige Fachterminologie nicht beherrschen würde. Aber für medizinisch hoch gebildete Menschen gibt es schon sehr viele tolle websites, auf denen man viele zusätzliche und tiefergehende Erklärungen finden kann.

Meine Preisliste finden Sie am Ende der Seite

Untersuchung

Jeder Behandlung geht eine ausgiebige und ganzheitliche Untersuchung voraus. Denn gerade beim Pferd findet sich häufig das Phänomen, dass die Ursache eines Problemes an einer völlig anderen Stelle zu finden ist als das sichtbare Problem.

Massage

Massagen werden leider allzuoft verkannt und als reines Wellnessprogramm abgetan. Viele Probleme unserer Reit- und Fahrpferde sind jedoch auf Verspannungen und Blockaden zurück zu führen.

Gelenkmobilisation

Bei der Gelenkmobilisation handelt es sich um sanfte manuelle Methoden zur Auflösung von Gelenkblockaden und zur Erhaltung der Gelenkfunktionen z.B. bei degenerativen Erkrankungen.

Aktive und Passive Bewegungstherapie

Immer dann, wenn z.B. Boxenruhe verordnet ist oder das Pferd für längere Zeit nicht bewegt werden darf ist es besonders wichtig, Atrophie- also den Muskelschwund zu verlangsamen und das „Bewegungsgefühl“ zu erhalten. Aber auch zum Wiedereinstieg nach langer Bewegungspause können diverse aktive und passive Übungen sehr wirksam sein, um die geschwächte Kernmuskulatur wieder aufzubauen.

Dehnen

Wenn sich die Muskulatur aus diversen Gründen an einer Stelle des Körpers verkürzt hat dies große Folgen für den gesamten Bewegungsapparat.

Physikalische Therapie (Wärme/Kälte und Co)

Von der Moorpackung über eine heiße Rolle bishin zum Kneipp-Guss oder der Eisbehandlung gibt es jede Menge Möglichkeiten, die Therapie physikalisch zu unterstützen.

Elektromagnetfeld-Therapie

Das gepulste Elektromagnetfeld leitet eine Regeneration von degenerativ verändertem Gewebe ein. Es durchdringt vollständig die Zellen des Körpers. Dadurch werden magnetisch beeinflussbare Ionen, die in den Zellen vorhanden sind im Takt der Magnetfeldpulsation bewegt und an die Zellmembran gedrückt.

Manuelle Lymphdrainage (MLD)

Die MLD ist eine hochwirksame Methode, um pathologische Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe auf ihren natürlichen Weg zu bringen.

Hirudo-/Blutegeltherapie

Die Blutegeltherapie ist eine anerkannte und hochwirksame Therapieform sowohl in der Human- als auch in der Veterinärmedizin. Bei Pferden findet sie ihren Paradeeinsatz bei der Behandlung akuter Hufrehe und anderen akuten oder schwerwiegenden Erkrankungen.

Matrix-Rhythmus-Therapie

Ein Matrix-Rhythmus-Gerät simuliert die körpereigene Schwingung und dringt dadurch sehr tief in die Körpergewebe vor. Es handelt sich um ein extrem starkes Vibrationsmassagegerät, das eine Tiefenmassage auch von sehr starken Pferdemuskeln ermöglicht.

Sattelcheck

Sattelcheck ist für mich absoluter Standard und preislich für Sie Teil der Erstuntersuchung, wenn Ihr Pferd Rückenprobleme hat.

Bild: Five Furlongs Lizenz: CC

Preise

Erstbehandlung
Incl. Anamnese, Gangbildanalyse mit Video, Therapieplanerstellung
100 EUR
Folgebehandlung 80 EUR
….5er-Karte 375 EUR
…10er-Karte 700 EUR
Verleih Elektromagnetfeldgerät
Incl. 1 Untersuchung pro Woche
85 EUR/Woche
Fahrtkosten nach Absprache (bis 15 km frei)